25.02.2018 Sonntag Eisrettungsübung und Materialerprobung am Heidesee

Foto: Mathias Nobel

Foto: Maik Lucas

Am Sonntag, den 25.02.2018, trafen sich Einsatzkräfte der DLRG OG Leuna-Merseburg und der OG Halle-Saalekreis am Heidesee, um neues Einsatzmaterial zu testen. Super Sonne, frostige Temperaturen - eigentlich ideale Bedingungen.

Nach der Einweisung ging es dann auch gleich ans Werk: das Rettungszelt wurde aufgebaut und die dafür vorgesehenene Heizung wurde in Betrieb genommen.

Nach dem Anlegen der neuen Kälteschutzanzüge, konnten wir uns dann unserem Element widmen. Für die Eisrettungsausbildung war leider die Eisdecke zu dünn. Bei 4-10 mm Eis war an Tragfähigkeit nicht zu denken. Bei dieser schwierigen Situation für eine Eisrettung konnte die neue Rettungsplattform zeigen, was möglich ist. Mit der Paddel-Hakenkombi kamen wir gut voran. An der Einbruchstelle ist die Plattform nicht zu schlagen. Ein sicherer Stand und das gut durchdachte Gurtsystem garantieren dem Helfer eine unkomplizierte Rettung.

Zurück ging es, wie bisher auch praktiziert, per Leinenzug durch die Landmannschaft.

 

Fazit:

Die neue Rettungsplattform ist trotz ihrer Größe leicht durch einen Helfer zu bewegen. Den Einsatz auf tragendem Eis, auch im Zusammenwirken mit unseren Einsatztauchern, wollen wir am kommenden Samstag üben. Hoffentlich spielt bis dahin Väterchen Frost mit. :-)

Ein dickes Dankeschön an des Team des Heidesees und den Betreiber Mathias Nobel! Wir konnten uns voll auf unsere Aufgabe konzentrieren und wurden bestens unterstützt.

Kategorie(n)
Ausbildung - Intern
In Verbindung stehende(r) Artikel
Eisrettungsübung und Materialerprobung am Heidesee - Teil 2

Von: Andreas Triebel

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Andreas Triebel:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden